BITMARCK steht für die Entwicklung innovativer Software-Lösungen für die gesetzliche Krankenversicherung. Dabei werden alle Geschäftsfelder und Geschäftsvorgänge abgebildet, die die Krankenkasse für ihr operatives Geschäft benötigt. Das gilt auch für den ERP-Bereich: Unsere neue ERP-Branchenlösung unterstützt unsere Kunden beim effektiven Finanzmanagement der Verwaltungskosten.

BITMARCK setzt dazu auf ein eigenes ERP-Produkt­management und betreibt selbst eine GKV-spezifische Fachkonzeption mit Qualitätssicherung, Dokumentation, 2nd-Level-Support, Deployment und Releasemanagement. Die GKV-Jahresrechnung lassen wir für die Krankenkassen der BITMARCK Gemeinschaft von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zertifizieren. BITMARCK realisiert damit im Sektor „Verwaltungskosten“ die gesetzlichen Anforderungen und setzt zentrale Kundenanforderungen um. Unser GKV-Standard für das BITMARCK-ERP bleibt unangetastet und wird von uns weiterentwickelt – auch dann, wenn BITMARCK beim ERP-Hersteller, der Wilken Software Group, eine andere Plattform wählt.

Technik und Finanzen – der neue Fokus im ERP-Produktportfolio

Auch im Finanzmanagement von Verwaltungskosten machen technische Neuerungen den Unterschied. BITMARCK setzt deshalb auf die neue ERP-Plattform P/5W. Mit dem Wechsel auf diese Plattform richtet BITMARCK den Fokus im ERP-Produktportfolio neu aus: Die Konzentration liegt nun auf dem Finanzbereich mit den Modulen Finanz- und Anlagenbuchhaltung, Controlling und Eingangsrechnungsmanagement sowie einer Erweiterung um folgende technische Themen: 

  • Mit dem P/5W Installer – ein Produkt für die technische Administration der Software – erhält die Plattform einen technischen Mehrwert. 
  • Ein neuer Workflow für den Genehmigungslauf von Rechnungen bietet eine praxisorientierte Erweiterung im Eingangsrechnungsmanagement des Produkts „Finanzen“ und schafft so einen fachlichen Mehrwert.
  • Herausgelöst werden die beiden Produkte „Haushalts- und Budgetüberwachung“ und „Beschaffung inklusive E-Procurement“. 

Das Produkt „Reporting“ mit seinen GKV- und BITMARCK-spezifischen Reports ist ebenfalls im Umfang enthalten. Dazu hält BITMARCK die ERP-Datenbankmodelle für „Finanzen“ und auch für „Haushalt- und Budgetüberwachung“ und „Beschaffung inklusive E-Procurement“ im Portfolio vor. Die ERP-Datenbankmodelle stehen in bitAnalytics für Auswertungen zur Verfügung. Zudem sind die ERP-Datenbankmodelle die Basis für das bei BITMARCK-Kunden geschätzte Report-Paket des Münchner Rechenzentrums.

Mehrwerte für das ERP von BITMARCK

Neue technische und fachliche Highlights auf der Plattform P/5W sind der Installer und der Genehmigungsworkflow im Eingangsrechnungsmanagement. Weitere Mehrwerte gewinnt das ERP von BITMARCK aus der Plattform P/5W durch neue Funktionen und höhere Benutzerfreundlichkeit im Front End und Back-End.

Dazu gesellen sich diese Vorteile: 

  • Im Basismodul: Zentrale Stamm- und Schlüsseldatenverwaltung, einfache und zentrale Verwaltung von Prozessen (Prozess-Cockpit), multifunktionale Input- und Output-Schnittstellen auf XML-Basis, flexible/individuelle Maskenkonfiguration, 4-­Augen­- Prinzip bei der Änderung von zahlungsrelevanten Stammdaten und einfache, flexible und zentrale Verwaltung von Nummernkreisen.
  • In der Finanzbuchhaltung und im Controlling: Umgehende Buchungsfunktion und Verdichtung durch Direktbuchen, Excel-bezogene Import- und Exportschnittstellen, effiziente Buchungsfunktionen, individuell definierte Informationen am Buchungssatz durch ein Referenzfeld, Optimierung der Termin- und Dauerbuchungen und neue Auswertfunktionen und Standardberichte für Personen- und Sachkonten.
  • In der Anlagenbuchhaltung: Erweiterung des Konto­schlüssels um zusätzliche Konteninformationen, neue Funktion für das Auflösen von fertiggestellten Anlagen, effizientere Administration von Anlagen über eine eigene Oberfläche, eine tabellarische Stammdatenverwaltung, ein effizienterer Ablauf beim Anlegen von Anlagen im FiBu-Buchen und die Multikontierung durch die Abschreibung einer Anlage auf mehrere Kostenstellen/-träger.

BITMARCK startet Hybrid-Betrieb

Im Juni 2022 hat BITMARCK für die neue ERP-­Branchenlösung den Hybrid-Betrieb gestartet:
Die Marktfreigabe für die beiden Releases 

  • Plattform CS/2 
  • Plattform P/5W

erfolgte im Juni beziehungsweise Juli 2022.

Der ERP-Plattformwechsel erreicht damit den Echt-Betrieb der Krankenkassen in der BITMARCK-Gemeinschaft.