Die Optimierung und Weiterentwicklung der Freigabe­dokumentationen stand Anfang Juli bei einem Termin bei BITMARCK in Essen mit zahlreichen Pilot-Anwendern im Mittelpunkt. Bereits im Vorfeld hatten die Teilnehmer – Bosch BKK, DAK-Gesundheit, hkk, pronova BKK, R+V BKK und die Siemens-Betriebskrankenkasse sowie das GKV Service Center, die itsc GmbH sowie die BITMARCK Beratung GmbH – ihre Anforderungen an die Freigabedokumentation adressiert.

Ein Großteil dieser Anforderungen wird bereits durch die Modellkasse|ng, die ab Release 24.05 zum GKV-Standard gehört (siehe dazu auch die News), abgebildet. In einer Live-Demo wurden die wesentlichen Features vorgestellt. So können zentrale administrative Anpassungen – beispielsweise der Parameter – beim Einsatz von BITMARCK_21c|ng in der Modellkasse|ng bequem abgefragt werden. 

Releaseaktuelle Modellierungsbibliotheken

Kunden von BITMARCK profitieren darüber hinaus von den releaseaktuellen Modellierungsbibliotheken von Menüpunkten, Batches, Konfigurationsparametern und Aufgaben im täglichen Umgang mit BITMARCK_21c|ng. Geplant ist zudem eine Anbindung an die Daten der Onlinehilfe. Auch sollen Screenshots der betreffenden Masken in die Dokumentation integriert werden. 

Mit Release 24.10 erhalten die Pilotkunden die Daten der Freigabedokumentation parallel zum Testbeginn am 02. September in der Modellkasse|ng. Änderungen in der Freigabedokumentation, die sich zwischen Pilottestbeginn und Marktfreigabe ergeben, können künftig im Katalog der Modellkasse|ng angezeigt werden. Für den 05. November 2019 ist darüber hinaus ein Fachanwenderkreis zur Modellkasse|ng geplant.