IKK classic und BITMARCK intensivieren die Zusammen­arbeit

BITMARCK begrüßt die IKK classic als Neukunden im Rechenzentrumsbetrieb. Hiermit verbunden ist auch der Betriebsübergang von IT-Mitarbeitern der Krankenkasse zur BITMARCK-Unternehmensgruppe.

Bereits seit Oktober 2018 wurde in einem gemein­samen Projekt die Intensivierung der Zusammen­arbeit geprüft. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Krankenkasse sind die fortschreitende Digitali­sierung im Gesundheitswesen sowie die damit einhergehenden veränderten Kundenerwartungen.

Im Kontext eines 2019 gestarteten Umsetzungsprojekts wurden die technischen, betrieblichen und personellen Grundlagen für einen erfolgreichen Start geschaffen. Seit dem 01. Januar 2020 darf BITMARCK die IKK classic nun als Neukunden für den gesamten RZ-Betrieb begrüßen. Im Zuge des Betriebsübergangs der Mitarbeiter aus dem Bereich IT eröffnet BITMARCK zeitgleich einen neuen Standort in Dresden und erweitert die Präsenz in Ludwigsburg.


Im Video: „Neue Arbeitswelten“ mit agilen Teams

Seit vergangenem Jahr arbeitet am BITMARCK-Standort Hamburg ein cross-funktionales Team unter Einsatz agiler Methoden an der Entwicklung eines Software-Produkts.

Über Mehrwerte aber auch über Herausforderungen und Hürden im Rahmen der abteilungs- und unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit sprechen unsere Kolleginnen und Kollegen im Video „Neue Arbeitswelten“.

Wir wünschen viel Spaß beim Anschauen – das Video finden Sie hier auf bitmarck.de


Save the date: Morbi-RSA-Konferenz von BITMARCK am 31. März in Essen

Die Reform des Morbi-RSA biegt in die Zielgerade ein. Dem Vernehmen nach soll am 19. Juni der Entwurf zum Klassifikationsmodell 2020 veröffentlicht werden. Bezüglich der Ausgestaltung der Elemente der Morbi-RSA-Reform sollen an diesem Tag aus Vermutungen und Spekulationen erste Gewissheiten werden. Bis dahin heißt es für die Akteure im Gesundheitswesen, sich so gut wie möglich auf die Reform vorzubereiten. Wir unterstützen Sie dabei, indem wir Hintergründe, Wirkmechanismen und erwartbare Effekte für Sie beleuchten.

Am 31. März 2020 findet dazu die nächste Morbi-RSA-Konferenz von BITMARCK in Essen statt. Auf der Konferenz werden wir gemeinsam mit Fachleuten und Teilnehmern einige der derzeitigen Reformansätze diskutieren und bewerten. Als Experten werden Prof. Dr. Amelie Wuppermann (Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats am BAS) und Benjamin Berndt vom WIG² den Teilnehmern zur Verfügung stehen.

Themenschwerpunkte werden die Manipulationsbremse, das neue Gutachten zur Berücksichtigung von Auslandsversicherten sowie das Zusammenspiel verschiedener Reformoptionen sein. Details zur Agenda und die Einladungen zur Veranstaltung folgen in Kürze – wir halten Sie auf dem Laufenden. Bei Fragen steht Ihnen Sylvia Schulte-Kellinghaus gerne zur Verfügung.


Startschuss für das „besondere elektronische Behördenpostfach“ (beBPo)

Bereits seit 2018 besteht die Verpflichtung zur Nutzung eines sicheren Übertragungswegs für die elektro­nische Kommunikation zwischen Krankenkassen und Gerichten. Während aktuell auch noch der postalische Versand von Informationen möglich ist, wird den Krankenkassen ab spätestens 2022 ausschließlich der digitale Übertragungsweg zur Verfügung stehen.

BITMARCK reagiert auf diesen Umstand und hat ein Produkt zur Umsetzung des besonderen elektro­nischen Behörden­postfaches, kurz beBPo, entwickelt. Hierbei handelt es sich um eine Ergänzung des bisherigen E-Mail-Angebots, durch die es Krankenkassen ermöglicht wird, sicher mit Gerichten zu kommunizieren.

Das Produkt steht exklusiv unseren Kunden des Münchner Rechenzentrums zur Verfügung. Sie haben Interesse am besonderen elektronischen Behördenpostfach? Dann sprechen Sie gerne Ihren Kundenmanager an. Mehr Informationen zum Produkt erhalten Sie in der nächsten einsnull print.


BKK B. Braun Aesculap ist neuer Kunde von BITMARCK

Aus der einstigen BKK B. Braun Melsungen und der BKK Aesculap ist am 01. Januar 2020 im Zuge einer Fusion die BKK B. Braun Aesculap hervor­gegangen.

Für die BKK Aesculap hat die BITMARCK Beratung GmbH bereits seit vielen Jahren IT-Dienstleistungen erbracht. Aufgrund der Vereinigung des langjährigen Bestandskunden mit der BKK B. Braun Melsungen AG wurden die Leistungen des künftigen IT-Dienstleisters ausgeschrieben. Bereits Anfang des vergangenen Jahres fiel die Wahl auf den Rechenzentrumsbetrieb bei BITMARCK.

Bereits 2019 wurde die BKK B. Braun Melsungen mit ihrer IT-Infrastruktur in das BITMARCK-Rechenzentrum am Standort München verlagert. Zu Beginn dieses Jahres folgte nun die erfolgreiche Bestandszusammen­führung der beiden Kranken­­kassen. Hierfür wurden alle Systeme der BKK B. Braun Melsungen heruntergefahren, die Daten in die Umgebung von BITMARCK übertragen und mit den Beständen der BKK Aesculap zusammengeführt. Insgesamt verlief diese Unternehmung reibungslos, sodass die neu hervorgegangene Krankenkasse planmäßig ihre Arbeit aufnehmen konnte und seither produktiv auf den Systemen von BITMARCK arbeitet.

Neben Betrieb und Betreuung des GKV-Standards BITMARCK_21cIng erbringt BITMARCK für die BKK B. Braun Aesculap sowohl den Windows-Terminalserver-Betrieb, als auch WAN-Dienstleistungen.